WILLKOMMEN IM STEIN-REICH,

willkommen im Hartsteinwerk Loja! Das Unternehmen trägt den Namen jenes von
Nordwest nach Südost verlaufenden Gebietes in Niederösterreich, das „die Loja“
oder auch „Lojagraben” genannt wird und im südwestlichen Teil des Waldviertels,
ca. 2 Kilometer nordöstlich des Ortes Persenbeug liegt. Die Loja ist, geologisch
betrachtet, Teil der Böhmischen Masse – womit in gewisser Weise auch schon ein
erster Hinweis auf die „massive“ Qualität des hier abgebauten mineralischen
Rohstoffes gegeben ist.

Im Gebiet des Lojagrabens taucht der Kristallin der Böhmischen Masse allmählich
unter die südlich anschließenden tertiären und quartären Lockergesteine des
Alpenvorlandes. Das in diesem Bereich zu Tage tretende Ganggestein besticht
durch seine außergewöhnliche Härte und Zähigkeit sowie durch die hohe Druck-
und Schlagfestigkeit.

Vor allem dieses wirtschaftlich wertvolle Gestein wird im derzeit aktiven, mehr als
500 m langen und ca. 160 m hohen Steinbruch des Hartsteinwerks Loja auf mehreren
Etagen abgebaut, das Hauwerk in mächtigen Brech-, Sieb- und Transportanlagen
aufbereitet, klassifiziert und gelagert und schließlich verwogen und verladen.

CE